Etosha Nationalpark – ein kurzes Fazit vorab

Gestern und heute (7. + 8. Juni 2013) waren wir im Etosha Nationalpark – Tiere anschauen.

Ich kann eines mit Sicherheit sagen: Ich hab in freier Wildbahn mehr Zebras als Rehe gesehen…

Auch Oryxe, Springbücke, Kudus und Impalas gab es viele. Kuhantilopen, Giraffen und Elefanten haben wir viele gesehen. Sogar ein Nashorn… Nur die Katzen haben sich nicht gezeigt.

btw: Springbock und Oryx ist sehr lecker…

Die Beiträge zu den beiden Tagen habe ich nach Tieren zusammengefasst. Ich bekomme eh nicht mehr zusammen, welches Foto an welchem Wasserlaoch etc. entstanden ist!

Damit dieser Beitrag dann auch noch ein paar Fotos hat:

Ein Schabrackenschakal hieß uns willkommen:

2013 06 07 IMG 4827a 2013 06 08 7689a

Die Streifenmanguste war eines der letzten Tiere, die wir entdeckt haben…

2 Gedanken zu „Etosha Nationalpark – ein kurzes Fazit vorab

  1. Ich futtere ja nicht die Tiere, die ich fotografiere… Insofern müssten die sich eigentlich vordrängeln.

    Katzen haben wir leider dann doch keine gesehen…

    Zebras sind m.E. übrigens die fotogeilsten Wildtiere in Namibia.

  2. Wenn Du von allem, das Du siehst, einen Happen nimmst, würde ich mich an Stelle der Katzen auch nicht zeigen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.