Gefiederter Besuch im „The Barn“

Das The Barn ist eine Mischung aus Hostel und Campingplatz in Marahau und war im ersten eindruck auch durchaus sympathisch… Nagelneue Duschen.Allerdings sollte man nicht versuchen, das Personal am Morgen anzusprechen. Man war der Typ unfreundlich. Erst buchen sie zur gleichen Zeit auf den gleichen Platz mehrere Parteien – was ja noch kein Problem ist. Aber dann blafft der Typ mich auch noch an, statt ein kurzes sorry von sich zu geben. War ja nur da, um um eine Nacht zu verlängern.

Für 24h Internet trauen die sich, 5 NZD zu berechnen. Soweit unproblematisch. Allerdings steht da was von max 10 GB drauf. Um die runterzuladen bräuchte man wahrscheinlich Monate. Nicht mal eine Email kann man stabil versenden. Aber Telefonempfang hat man hier halt nicht. Aber nun zum Thema des Beitrages.

Auch hier zeigen Federviecher keinerlei Scheu. Noch näher geht kaum.

2014 02 01 5770 IMG 0888a 2014 02 01 5770 IMG 0891a

4 Gedanken zu “Gefiederter Besuch im „The Barn“

  1. Ja, Internet ist in Neuseeland EXTREM teuer! Mit 10GB für $5 bist Du echt gut dran! Die meisten Hostels geben Dir 50 oder 100MB (!!!) für den gleichen Preis! Zum Vergleich – für ne „Flatrate“ (Broadband daheim) zahlst Du im Durchschnitt $80 im Monat für 30GB!!! Wucher, ne? Hier gab es ne Zeit lang eine tolle Werbung im TV. Eine alte Babuschka im tiefsten Ungarn lacht die Kiwis aus, weil sie bessere Inetverbindung für einen Bruchteil des Preises hat…

    • Wie gesagt: die 10 GB Waren ein theoretischer Wert bei der Geschwindigkeit. Ärgerlich war die Zeitverschwendung, wenn man mehrere Versuche braucht, um eine Email zu versenden.

      Wofür wurde denn geworben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.