Leaving Puebla – Fuerto Guatelupe

Endlich Montag. Die Banken hatten wieder offen. Also erst mal in die Innenstadt. Auf den folgenden 2 Fotos siehst Du 3 verschiedene Polizeifahrzeuge. Ich fand es faszinierend.

IMG 2539a IMG 2540a

Ein Straßenschild. Langweilig, oder? Also ich wollte damit 2 Dinge erwähnen:

1. In Puebla steht das Größte VW-Werk der Welt.

2. Eigentlich sind alle Straßen schlichtweg durchnummeriert. Nur die beiden zentralen Straßen nicht. Die eine heißt „cinco de Mayo“ Warum? Wirst Du gleich erfahren. 😉

IMG 2548a IMG 2549a

Nein. Nicht Döner. Tacos Arabico.

Unser letzter Tag in Puebla. Da wir genug Zeit hatten, entschlossen wir uns, unser Ziel zu Fuß zu erreichen. Wurde ein ausgedehnter Spaziergang.

IMG 2552a IMG 2556a

IMG 2563a IMG 2570a

Also am 5 Mai des Jahres 1862 hatten die Mexikaner einen der wenigen militärischen Erfolge. die beiden Forts (Fort Loreto und Fort Guadalupe) auf dem Hügel vor der Stadt gibt es mehr oder weniger immer noch. Aber Montags haben die Mueseen geschlossen. Ab spannendsten fand ich immer noch den Baumschnitt in Kanonenform. O.K. es ist ein Mörser und keine Kanone, aber bevor es einen Urlaub ohne das zwingende „René vor Kanone Foto“ gäbe…

IMG 2574a IMG 2579a

Nach dem anstrengenden Spaziergang in der Mittagshitze haben wir uns erst mal eine Quesadilla gegönnt. Anschließend waren wir im „Imagina“ -ein interaktives naturwissenschaftliches Museum. Was der lonely planet nicht sagt: Zielgrupe sind Kinder. Kein Problem. Neben ausgestopften Tieren gab es auch jede Menge Experimente zum Anfassen. Typischer Montag. War nicht viel los. Also waren weniger Gäste, als Betreuer da. Die waren auch alle sehr nett und bemüht, uns zu helfen. Aber leider sprach keiner Englisch und unser Spanisch war dafür nicht vorbereitet.

Zurück in der Stadt (dieses Mal mit dem Bus) ging es zum Zócalo – Käffchen trinken.

IMG 2588a IMG 2591a

Dann gab es einen Fahnenappell:

IMG 2593a IMG 2609a

Steckdose im Poller am Zocalo. Ein Traum eines jeden Laptop-Nutzers. Noch ein Foto im vorbeigehen: Hier hatte ich am Vorabend einen Happen gegessen.

IMG 2610a

Dann ging es Richtung Capo (Busbahnhof). Denn es stand uns eine Nacht im Bus Richtung San Cristobal de Las Casas bevor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.