Sewastopol

Nach dem wenig erfolgreichen Versuch am Vortag, mal eben nach Sudak zu kommen, entschied ich mich, eine geführte Tour zu buchen. Allerdings war gerade keine deutsche Reisegruppe im Hotel und keine deutsche oder englische Tour zu bekommen… Also hab ich eine russische Tour gebucht (von der ich kein Wort verstanden habe…)

Zunächst hielt der Bus mal unterhalb einer Kirche und mir wurde schlagartig klar, dass ich für diesen Tag Pauschaltourist war.:

IMG 2454a

Erstes Ziel in Sewastopol: Das Panorama (Motiv: Verteidigung der Stadt während des Krimkrieges):

IMG 2498a IMG 2501a

Nach dem Besuch musste ich feststellen, dass unsere Führerin sehr gutes Deutsch sprach. Half mir zwar nicht viel, aber ich hab mal ihre Visitenkarte. Sie würde wohl auch Privatunterkünfte und kleine Führungen organisieren. Wer bedarf an der Email-Adresse oder Telefonnummer hat, kann sich ja mal melden.

Das nächste Ziel war eine Hafenrundfahrt durch den Hafen der Schwarzmeerflotte:

IMG 2522a IMG 2540a

IMG 2541a IMG 2562a

Leider blieb im Anschluss recht wenig Zeit, sodass wir nur eine kuze Stadtrundfahrt machen konnten. Sewastopol ist sehr reizvoll. Sollte es mich noch auf die Krim verschlagen, werd ich da sicher 1-2 Tage bleiben…

IMG 2571a IMG 2575a

Im Anschluss ging es in ein kleines Dorf. Wie ich leider etwas spät mitbekam, war dort der U-Boot-Hafen… Naja, wir (wie sich herausstellte war auch ein Australier mit in der Gruppe) haben sehr lecker gespeist und einen kurzen Bummel durch die Ortschaft gemacht. Auch den Ort sollte ich mir irgendwann noch näher anschauen… Heute liegen neben den Kriegsschiffen in dem Hafen auch Yachten.

IMG 2593a IMG 2604a

IMG 2621a

2 Gedanken zu „Sewastopol

  1. Sewastopol ist eine schöne Stadt, hab viel davon gehört, aber noch nie besucht. Das muß ich bei Gelegenheit verbessern. Wie bekannt: „Einmal sehen ist besser als zehnmal hören“:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.