Segeltour 2016: Der erste Nachmittag auf Alderney

2016 08 21 3717 2016 08 21 3719

Auf Alderney wird man mit dem Wassertaxi an Land gebracht… Wir kamen wohl bei Niedrigwasser an… Die Dorfjugend sollte uns noch mehrfach über den Weg laufen… 😉

2016 08 21 3898 2016 08 21 3899

2016 08 21 3903 2016 08 21 3724

Dieses tierische Model genoss die Aufmerksamkeit unserer Kameras ganz offensichtlich:

2016 08 21 3732

2016 08 21 3912 2016 08 21 3921

2016 08 21 3919

2016 08 21 3928 2016 08 21 3931

2016 08 21 3934 2016 08 21 3741

2016 08 21 3745

Recycling scheint man auf Alderney ernst zu nehmen…

2016 08 21 3936 2016 08 21 3938

2016 08 21 3940

2016 08 21 3754

2016 08 21 3752 2016 08 21 3755

Die Kameras immer schussbereit ging es mit dem Wassertaxi zurück auf die Zephyr!

2016 08 21 3769

Verona – Balkon der Julia

Verona? Was fällt Dir dazu ein? Romeo und… Julia… Richtig. Und so ist es offenbar Pflicht für jeden Touristen, den Balkon anzuschauen…

2016 05 22 6328

So ist der Hinterhof auch sehr einfach zu finden: Folge der Menschenmenge! Man kann offenbar gegen Zahlung eines Entgelts auch ins Haus und auf den Balkon. Als ich den Innenhof erreichte, hörte ich nebenmir schon: „Julia nje jest krasiwui!“ (Sorry, ich habe kein kyrillisches Alphabet aufmeinem Rechner.) Ich musste Grinsen. Für alle, die Kein Russisch sprechen: „Julia ist nicht schön.“ Recht hatte die Gute. Denn die Dame, die sich gerade stolz den Massen präsentierte… Anyway. Die Julias (und Romeos) auf dem Balkon wechselten recht schnell und Für mein Foto musste ich nur die passende abwarten:

2016 05 22 6337

Dann nochmal durch die Menschenmasse und es war geschafft… Haken dran. 😉

2016 05 22 6340

Split

Ein abgedankter römischer Kaiser lies sich einen Palast erbauen. Heute bildet er die Altstadt von Split. Selbst Ende September war mir die Stadt zu touristisch. Nach Verhandlungen wollte man noch 20 € für die deutsche Stadtführung – pro Person. Wir waren zu dritt und hätten für eine knappe Stunde 60 € zahlen sollen. Sorry. Das ist irgendwie unangemessen. Eine reguläre Stadtführung auf deutsch gab es angeblich nicht. Sehr verwunderlich in einer Gegend, wo die größte Touristengruppe wohl aus Deutschland stammen dürfte…

2014 09 29 6146 stitch

2014 09 29 6154 stitch

2014 09 29 6145a 2014 09 29 6138a

2014 09 29 6190a 2014 09 29 6165a

2014 09 29 6168a 2014 09 29 6199a