Tavira – Stadt, Strand und Umgebung

Heute ging es Richtung östliche Algarve. Dort sind die Strände quasi auf langgezogenen Inseln vorgelagert. Auf diese kommt man entweder per Fähre oder wie hier über eine kleine Brücke. Dann geht´s per Bahn zum Strand:

2011 05 22 3896a 2011 05 22 3899a

2011 05 22 3914a 2011 05 22 3916a

Es strahlte die Sonne… An der Stelle sollte ich erwähnen, dass wir am morgen noch andere Pläne hatten und uns wegen des super Wetters dann kurzfristig für den Strand bei Tavira entschieden hatten. Folge dessen war, dass ich keine Sonnencreme auf dem Rücken hatte. Und wiederum folge dessen war ein wunderbarer Sonnenbrand. Der erste seit Jahren…

An der Bahnstation herrscht wunderbares Tourigewimmel mit Liegen und so. Aber ein paar hundert Meter weiter, hat man wunderbare Ruhe.

2011 05 22 3929a 2011 05 22 3932a

2011 05 22 3936a 2011 05 22 3959a

Anschließend haben wir uns ein kleines Fischerdorf in der Nähe angeschaut und kleinen Krebsen bei revierkämpfen zugeschaut.

2011 05 22 3975a 2011 05 22 3977a

2011 05 22 3993a 2011 05 22 4010a

Anschließend ging es nach Tavira, wo wir uns erst einmal einen Überblick verschafften.

2011 05 22 4014a 2011 05 22 4023a

2011 05 22 4024a 2011 05 22 4039a

2011 05 22 4055a

Abendessen gab es dann im Museu do Vinho. Das Restaurant (es war mal ein Museum) hat Stil. Essen und Service waren hervorragend. Preise sind etwas über dem ortsüblichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.