Wanderung in Laos: abschließende Bootstour und Tad Sae Dryfalls

2017 02 28 3122

Unsere zweitägige Wanderung endete dann als Bootstour – schließlich wollten wir zum Ausgangspunkt wieder zurück. (Fazit am Ende dieses Beitrages)

2017 02 28 3538

2017 02 28 3546 2017 02 28 3558

2017 02 28 3568

2017 02 28 3574 2017 02 28 3587

2017 02 28 3590

2017 02 28 3594

2017 02 28 3616

2017 02 28 3624 2017 02 28 3627

2017 02 28 3636

Trockenzeit… Zwischenstopp an den Tad Sae Dryfalls. 😉

2017 02 28 3125

2017 02 28 3128 2017 02 28 3130

Mittagessen für die Elefanten.

2017 02 28 3671

2017 02 28 3680 2017 02 28 3688

2017 02 28 3731

Und da waren sie wieder die Touristen auf den Elefanten… Der Kreis schloss sich.

2017 02 28 3736 2017 02 28 3746

2017 02 28 3131

(Abschiedsfoto mit unserem Guide Onchanh)

Nun waren wir zwei Tage in Laos Bergen wandern. Es fällt schwer zu sagen, was uns an diesen beiden Tagen am besten gefallen hat. Denn diese Tour gehört zu den absoluten Highlights unserer fünf Wochen in Südostasien – wenn es nicht das Hightlight schlechthin war.

Einen wesentlichen Anteil daran hat unser Guide Onchanh! Er hatte immer wieder ein paar Infos für uns – ob zur Natur oder auch zur Kultur. Und er hatte ein sehr gutes Gespühr, wann ich noch etwas Zeit für meine Fotos brauchte. Eine perfekte Mischung. Ein bemerkenswert gutes Englisch rundete seine Leistung ab!

Für mich war der Aufenthalt im Dorf mit der Übernachtung der Höhepunkt. So nah dran an den Einheimischen waren wir auf der ganzen Reise nicht wieder. Für meinen Reisebegleiter waren es wohl die Berglandschaften…

Im Ergebnis: Es war großartig und die Mühen wert!

Ein Gedanke zu „Wanderung in Laos: abschließende Bootstour und Tad Sae Dryfalls

  1. ich muss zugeben dass die gesamte wanderung einfach toll war…und ja die berglandschaften haben es mir wirklich angetan…man hätte mir auch einfach ein zelt in die hand gegebn können und ich wäre absolut glücklich gewesen…andererseits wäre ich dann wohl eher nicht in den genuss gekommen mit einem skorpion zu „duschen“ oder flussschnecken zu probieren…es war wie rené schon sagte einfach jeden s hritt wert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.