Farbstudie der besonderen Art oder dumm gelaufen

In dieser Woche war ich von Montag bis Mittwoch in Dresden. Ab Montag Nacht ging es mir mal richtig dreckig. (Grippaler Infekt) Irgendwie hab ich das durchgestanden. Aber am Mittwoch Abend bin ich dann im Bad zusammengesackt und hatte direkten Kontakt zur Badewanne.  Platzwunden: 5 cm und 2 cm am rechten Auge waren die Folge. Dankenswerter Weise hat mich meine Mitbewohnerin in die Notaufnahme gefahren. Dort hat man mal lieber den plastischen Chirurgen geholt. (Genau genommen den MKG – Mund- Kiefer- Gesichtschirurgen). An den Folgetagen hab ich ein paar interessante Farbstudien betrieben. Vielleicht für Visagist(inn)en interessant:

20081211 6367a 20081215 6384a

Mehr in der dazugehörigen Galerie.

7 Gedanken zu “Farbstudie der besonderen Art oder dumm gelaufen

  1. Boah René,

    das sieht ja noch krasser aus, als ich es mir vorgestellt habe…und dann noch unrasiert…und mit _dem_ Gesichtsausdruck.

    Mit den Fotos könnte man Dich ohne weiteres zur Fahndung ausschreiben, den Gewaltverbrecher nimmt Dir jeder ab. 😉

    OK, ich kann mir vorstellen, dass Lächeln weh tat…

    Und ich verkneife mir übrigens gerade jeden Witz, der auf die Erwähnung „plastischer Chirurg“ eigentlich folgen müsste. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.