Von Napier aus hinein ins Nirgendwo Neuseelands

Ich hab eine Arbeitegruppe einberufen – einziges freiwilliges Mitglied bin ich allerdings selbst. Arbeitsauftrag: Ja welcher eigentlich? Na auf jeden Fall blieb am Ende langer Beratungen festzustellen: Jammern macht keinen Sinn, wenn einem keiner zuhört. Also doch Vorwärts. Als Sofortmaßnahme wurde der Kauf einer Tafel Schokolade beschlossen. Das erste positive Ergebnis:

2014 01 18 3512a 2014 01 18 3535a

War klar, dass ich das erklären muss… Ich hab mich mal wieder bemüht, den Polfilter aufs Objektiv zu schrauben. Dann hab ich mich auf einer Nebenstraße Richtung Westn aufgemacht. Einsamen Zeltplatz suchen. Für den ersten fuhr ich 7 km abseits der Nebenstraße umd ann 600 meter vorm Ziel den Hinweis auf 4×4 zu bekommen. Danke. Keine Lust, den Kram 600 Meter weit zu schleppen. Abgesehen davon: Wäre ich allein gewesen, hätte ich eh nicht übernachtet. Bin nicht bekloppt.

Aber wenig später fand sich ein netter mit ein paar Leuten – aber genug Platz um seine Ruhe zu haben. Und: gar keinen Empfang von nix. Was ein Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.